17.07.2017

von JD-B° RB

Urlaubsspaß zu Hause

Fünf Tipps für abwechslungsreiche und erholsame Ferien auf Balkonien

Urlaub zu Hause: Bei einem Picknick im Grünen kommt Sommerstimmung pur auf

Im eigenen Bett schlafen, gemütlich auf der Terrasse frühstücken, neue Orte in der näheren Umgebung erkunden und gemeinsam mit der Familie ausgiebig frühstücken: Auch ein Urlaub zu Hause hat seine Reize. Ganz ohne Stau und Kofferpacken kann man viel Spaß haben und sich erholen. Damit man nicht in die übliche Routine verfällt, sollte der Urlaub daheim allerdings ebenso geplant werden wie eine Reise. Am besten sammelt man zusammen mit der Familie Ideen, was man gerne erleben möchte - hier einige Tipps:

- Radausflüge: Gerade im Sommer machen Radtouren großen Spaß. Meist finden sich auch in der näheren Umgebung interessante Highlights wie Burgen oder Schlösser, die zu Besichtigungsstopps einladen. Auch eine Eisdiele oder ein Badesee können reizvolle Ziele sein. In Regionalzügen kann man häufig das Fahrrad mitnehmen - so lässt sich der Aktionsradius erweitern. Wer entlang eines Flusses radelt, kann zum Beispiel für die Rückfahrt das Ausflugsschiff wählen.

- Picknick: Ob im Anschluss an eine Radtour oder einfach so - mit einem Picknick im Park, im Wald oder sogar nur im eigenen Garten kommt Sommerstimmung auf. Zum Familienglück im Grünen braucht man nicht mehr als eine große Decke mit wasserabweisender Unterseite, Geschirr, Servietten und ein paar leckere Snacks wie Gemüse-Sticks mit Dips, Obst, Frikadellen, hartgekochte Eier, Brot und Salate. Als Durstlöscher darf es auch einmal etwas Besonderes sein, wie etwa Capri-Sun, die sich gut mitnehmen lässt. Zwischen den Snacks bleibt Zeit zum Spielen - daher sollten auch Ball oder Kartenspiele unbedingt zur Picknickausrüstung gehören.


- Freizeitparks, Minigolf und Co.: Achterbahnfahrten, Nasswerden in der Wildwasserbahn und vieles mehr - Freizeitparks sind vor allem bei Familien beliebt. Doch auch preiswertere Unternehmungen können für Abwechslung im Urlaub sorgen. So kann man beispielsweise auf dem Minigolfplatz seine Geschicklichkeit testen, sich im Maislabyrinth auf Irrwegen tummeln oder im Schwimmbad auf Tauchkurs gehen.

- Indoor-Spaß: Bei schlechtem Wetter können zum Beispiel eine Kletterhalle oder ein Indoor-Spielplatz auf dem Programm stehen. Zahlreiche Museen bieten in den Ferien Führungen und Workshops an. Und auch ein gemeinsamer Kinonachmittag kommt immer gut an.

- Chillen: Ein Buch lesen, fernsehen oder Musik hören: Entspannung gehört beim Urlaub mit dazu - daher sollte man nicht jeden Tag verplanen.

Passend zum Thema

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH: Solitär am Alpenrand - 25 Jahre Schroth-Heilbad Oberstaufen

Mehr als 1,1 Millionen Übernachtungen im Jahr 2016

Allein in Würzburg eineinhalb Tage im Stau pro Jahr. Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express den Stau umfahren – die Zeit gehört Dir! Zahlreiche Vergünstigungen für Bahnfahrer

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Gesundheitskurse und -reisen: Große Unterschiede bei den Krankenkassen-Zuschüssen

Stiftung Warentest. Air Berlin-Insolvenz: Flugtickets sind erst einmal weiterhin gültig

Sehnsuchtsziel im eiskalten Norden: Ein Mann und seine Wetterstation

Teilen: